Bachelor aio

DIGITAL TECHNOLOGIES

Bachelor of Science

Mehr Praxis findest Du nirgendwo! Die wahrscheinlich beste Entscheidung deines Lebens – bisher!

Zukunft. Digital. Nachhaltig.

Das Bachelorstudium vermittelt Kompetenzen für eine erfolgreiche Digitalisierung in Industrie, Forschung und Verwaltung, die häufig am Übergang von Informatik zum Anwendungsgebiet stattfindet. Die Grundlage des Studiums sind die Fächer der Informatik. Außerdem wählen die Studierenden bereits im zweiten Semester ein individuelles Anwendungsgebiet. Das Wissen aus beiden Bereichen wird in den Digitalisierungsprojekten verknüpft. Hier arbeiten sie in jedem Semester an praxisrelevanten Fragestellungen.

Mit erfolgreichem Bachelorstudium DIGITAL TECHNOLOGIES erhältst du einen gemeinsamen Abschluss beider Hochschulen, was deine Karrierechancen erhöht und zudem die Voraussetzungen für unseren konsekutiven Masterstudiengang DIGITAL TECHNOLOGIES schafft.

 

 

 

Lernziele des B.Sc. DIGITAL TECHNOLOGIES

Das Bachelorstudium "Digital Technologies" hat drei Kernziele: Die Vermittlung interdisziplinärer Kompetenzen in Informatik und Anwendungsgebieten, die Qualifikation der Studierenden als Digitalisierungsspezialisten mit wissenschaftlich fundiertem Handeln und die Vorbereitung auf weiterführende Studien oder den beruflichen Alltag.

  • Das Ziel des Bachelorstudiengangs DIGITAL TECHNOLOGIES ist die Vermittlung grundlegender interdisziplinärer, fachlicher und methodischer Kompetenzen der Informatik und einem auszuwählenden Anwendungsgebiet. Die Studierenden sollen als Digitalisierungs­spezialist*innen qualifiziert und verantwortlich handeln können. Der Bachelorstudiengang DIGITAL TECHNOLOGIES befähigt die Studierenden zu einem wissenschaftlich fundierten Handeln im Berufsalltag und qualifiziert sie für ein weiterführendes wissenschaftliches Studium.

    Folgende Kompetenzen werden dabei adressiert:

    • Wissenschaftliche Methoden und neue Erkenntnisse auf praktische Problem­stellungen anwenden und/oder moderne Technologien effektiv nutzen
    • Technische, wirtschaftliche, politische, soziale und rechtliche Rahmenbedingungen verstehen und beurteilen
    • Rationale und ethisch begründbare Entscheidungen treffen und kritisch denken
    • Über Inhalte und Probleme mit Fachkollegen kommunizieren und Entscheidungen logisch und überzeugend artikulieren
    • Fachübergreifend und auf unterschiedlichen Ebenen zusammenarbeiten und in Führungsverantwortung hineinwachsen
  • Der Bachelorstudiengang zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Projektarbeit aus und soll den Absolventinnen und Absolventen interdisziplinäres Denken und Handeln vermitteln. Mit Hilfe von wissenschaftlichen Methoden sollen die Absolventinnen und Absolventen in der Lage sein, die unter­schiedlichen Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen der Informatik und einem Anwendungsgebiet ermitteln und ableiten zu können, sowie innovative Lösungsansätze zu modellieren und umzusetzen.

    Dazu sollen den Absolventinnen und Absolventen die folgenden Fertigkeiten in dem Studiengang vermittelt werden:

    • Existierende Prozesse und Systeme erkunden, vergleichen und bewerten
    • Entwurfs- und Implementierungsmethoden für Systeme und Prozesse durchdringen, auswählen, anwenden und analysieren
    • Überfachliche technische bzw. wirtschaftliche Problem- und Fragestellungen erfassen
    • Überfachliche technische bzw. wirtschaftliche Problem- und Fragestellungen abstrahieren und modellieren
    • Relevante Sekundär- und Primärdaten erarbeiten und interpretieren, Fachinforma­tionsquellen nutzen
  • Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs DIGITAL TECHNOLOGIES sind durch die Lehrinhalte und den praxisnahen Bezug der Lehre in der Lage, sich schnell in das Arbeits- und Aufgabenfeld eines Betriebes zu integrieren. Durch grundlegendes Wissen über ausgewählte Bereiche sollen die Absolventinnen und Absolventen befähigt werden, aktiv an Projekten und betrieblichen Aufgaben teilzuhaben.

    Dazu werden folgende Kenntnisse vermittelt:

    • Breites Basis- und Überblickswissen in ausgewählten Bereichen der Mathematik und Informatik
    • Breites Basis- und Überblickswissen über wesentliche ingenieurwissenschaftliche Felder
    • Breites Basis- und Überblickswissen über wesentliche wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Felder
    • Integrative Kenntnisse in Koordination, Kommunikation, Methodik und Führung
    • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Empirie und wissenschaftlicher Arbeitsweise

 

 

 

DigiTec International

 

 

 

Bewerbung und Zulassung

Der Bachelorstudiengang DIGITAL TECHNOLOGIES ist ein gemeinsamer Studiengang der Technischen Universität Clausthal und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Die Bewerbung auf einen der Studienplätze erfolgt direkt über das Bewerbungsportal der Ostfalia Hochschule. Die Zulassung zum Studium erfolgt über die zentrale Vergabestelle.

Bewerben können sich alle Interessenten mit einer Hochschulzugangsberechtigung. Idealerweise sollten sie einen Abschluss in den Fachrichtungen Informatik, Technik oder Elektrotechnik vorweisen können.

Bei Fragen oder Unsicherheiten wende dich bitte rechtzeitig an die Studienberatungen oder informiere dich hier.

 

 

Weiterlesen
VerenaBarby_www.png

Fragen?

Frag Verena!

Weiterlesen
SteffenKuepper_www.png

Fragen?

Frag Steffen

Weiterlesen
02_Peterstrasse_Altstadt.jpg
Wohnraum

Finde deine Traumwohnung für das DigiTec-Studium

Bereit, dein DigiTec-Studium zu beginnen?

Hier findest du eine Übersicht über Wohnungsangebote in Goslar und Umgebung.

Downloads


Flyer Bachelor DIGITAL TECHNOLOGIES

Modellstudienplan Bachelor

Stundenplan Erstes Semester Bachelor

 

Modellstudienpläne der Anwendungsgebiete:

Autonome Systeme

Circular Economy & Umwelttechnik

Digitale Transformation

Energie

Industrie 4.0

Mobilität
 

Prüfungsordnungen:

Prüfungsordnung 2019 (ab WiSe 2019/20)
Prüfungsordnung 2021 (ab WiSe 2021/22)
Prüfungsordnung 2023 (ab WiSe 2023/24) 
 

Modulhandbücher:

Modulhandbuch V2.1. (ab WiSe 2019/20 bis Sommersemester 2021)
Modulhandbuch V3.0 (ab WiSe 2021/22)
 

Liste der Modulverantwortlichen